Kategorie-Archiv: Magics Meinung…

Hundeplatz im Winter

Nachtrag zum Winter: sogar Hundeplatz ist anders als sonst! Weil die Menschen auf dem vielen Schnee nicht gut laufen können – sie eiern mehr – machen sie nur lauter lustige Sachen mit uns, wo wir viel rennen dürfen. Danach gabs noch ein kleines Fotoshooting bei allerbestem Winterwetter:

Vasco und ich….

 

IMG_1752

…..Küsschen geben…..

IMG_1750

…die Nase nochmal in den Schnee stecken! Schön!

IMG_1756

Morgen soll es Schmuddelwetter geben. Auweia!

Bis bald, Eure Magic

Wenn die Donau einen Rand hat…

Also momentan ist es kalt. Sehr kalt! Bis zu minus 18 Grad hatten wir morgens und richtig Schnee dazu. Eine tolle Winterlandschaft ist entstanden: der Boden ist schneebedeckt und jeder noch so kleine Maulwurfshügel hat sich unter der weißen Decke versteckt!

IMG_1715

Alle  Äste, die Bäume überhaupt aber auch die hohen Stauden sind winterweiß eingepackt und sogar die Donau hat einen Rand bekommen! Er ist noch schmal, durchsichtig und wenn man zu fest drauftritt, geht er kaputt. Frauchen sagt wir müssen vorsichtig sein wegen der Pfoten. Also sind wir ganz langsam gegangen, um unseren obligatorischen Morgenschluckdonauwasser zu trinken.

IMG_1712

Ansonsten ist Winter einfach meine Lieblingsjahreszeit. Da renne ich noch mehr und schneller als sonst, stecke die Nase in den Schnee, ärgere mit Vorliebe meinen Papa wenn er sich wälzt und will spielen bis zum Umfallen. Das habe ich auch getan. Jetzt liege ich nach dem Frühstück ganz matt und platt in der Küche und tanke neue Energie! Geniesst den Winter solange er da ist….IMG_1718

….meint Eure Magic! Auf dem Bild mussten wir unbedingt zu den Enten am Wasser gucken, die haben lautstark gemeckert, daß wir da waren!

Eine ganze Gans

Huhu, ich bin’ s schon wieder! Gestern stand alles im Zeichen der Gans. Herrchen hat den Riesenvogel den halben Tag lang im Ofen geschmurgelt, so daß es im ganzen Haus supergut gerochen hat – es war kaum zum Aushalten! Wir haben uns schon sehr gefreut, denn wir waren uns sicher: zum Aufessen brauchen bestimmt unsere Hilfe. Doch dann kam alles ganz anders! Mittags rum kamen die Eltern von Frauchen und hatten leider einen großen Hunger dabei. So verschwand die Gans Stück für Stück in den Mägen der Menschen und wir haben bis jetzt kein Fitzelchen davon abbekommen! Wie gemein ist das denn?

Herrchen hat uns aber auch was davon versprochen und ein bisschen was zur Seite gelegt. Wenigstens unser Herrchen hat Mitleid mit uns. Wir kriegen nämlich grundsätzlich viel zu wenig zu essen!

….meint jedenfalls Eure Magic

Läufig!

So. Seit Anfang Dezember bin ich das zweite Mal läufig. Wurde aber auch echt Zeit meint Frauchen, denn ich hatte mir glatte 12 Monate Zeit gelassen. Da ich sehr reinlich bin, wurde die ersten Tage jeder Tropfen peinlich aufgeleckt. Aber ich konnte mein Frauchen nicht täuschen! Papa Rigo schon gar nicht! Der muss seither immer von mir getrennt sein, weil er mich seeehr  lieb hat. Sagt Frauchen, obwohl mir nicht ganz klar ist, was sie damit meint. Naja, er trägt es mit Fassung und so begrüßen wir uns eben durch das Gitter mit unseren Nasen.

Stellt Euch vor, Frauchen könnte sich vorstellen, daß ich mal Babys habe! Damit ich mich an die ganze Prozedur der ‘Decktagsbestimmung’ (was soll das wohl sein???) rechtzeitig kennen lerne, ist sie heute mit mir zu einer sehr netten Tierärztin gefahren. Die hat mich  vorsichtig untersucht, Blut abgenommen und zumindest bildlich mein Innerstes nach außen gekehrt und auf einem Bildschirm angezeigt. Hat dem Frauchen irgendwelche Falten erklärt. Auf alle Fälle stand ich ganz brav auf dem Tisch und hab’  keinen Mucks von mir gegeben! Alle haben gestaunt, wie brav ich bin! Und wie freundlich! Das seien sie von Hovawarten nicht grundsätzlich gewohnt! Kann ich gar nicht verstehen. Die sollten mal Tante Sanja erleben, die ist noch viel netter als ich.

Am Montag fahren wir nochmal hin. Dann wirds spannend! Obwohl, Papa Rigo wird es uns eh zeigen, wann der richtige Zeitpunkt wäre. Da bräuchten wir die ganze Wissenschaft eigentlich nicht. Aber wenn Frauchen meint, mach’ ich halt mit! Bis bald, Eure Magic!

Prüfungen

Leute, ich muss mich echt entschuldigen! Es ist schon wieder so viel Neues passiert, daß ich einfach nicht mehr hinterher komme mit dem Aufschreiben.

Also, zuerst war da der Ausflug zum Schäferhundverein Ende Oktober. Erstmal musste ich recht lange im Auto warten, bevor Frauchen das Klappfahrrad entwickelte und wir zusammen mit ein paar anderen Teams durch einen tollen Wald fuhren. Moment, ‘fuhren’ ist, falsch, Frauchen kam es eher wie fliegen vor! Denn natürlich musste ich die allererste sein und obwohl ich die ganze Zeit am Halsband die Leine um hatte, kam voll der Husky in mir durch. Ich hab’ gezogen was das Zeug hielt und kein Frauchen der Welt hätte mich davon abhalten können! Ausdauerprüfung nannte sich das Ganze. Nachdem ich also richtig warm war, kam schon die erste Pause und all die anderen mühsam überholten Teams schlossen wieder zu uns auf! Sowas Gemeines! Nach der Pause flogen wir weiter, immer gradeaus an allen vorbei. Der Prüfungsleiter schaute ganz verdutzt, als wir schon ziemlich bald am zweiten Pausenpunkt ankamen und keine Anzeichen von Müdigkeit bei mir festzustellen waren. Hallo und Durst hatte ich auch keinen! Ich wollte einfach nur rennen, rennen, rennen. Den dritten Teil sind wir dann auch in Rekordzeit gefahrenflogen und haben somit die Ausdauerprüfung in der Hälfte der normalen Zeit abgelegt. Schon krass, oder? Hat Spaß gemacht!

Eine Woche später war dann schon die nächste Prüfung, dieses Mal in Saalfelden. Begleithundeprüfung nennen das die Menschen aber ich fand zumindest das Gehen an der Leine sehr langweilig. War einfach keine Herausforderung! Brav mitgemacht habe ich dann bei der Freifolge sowie dem Sitz und Platz samt Hereinkommen. Auch die Ablage, während Bruder Vasco gearbeitet hat, war trotz Regen und Seitenwind kein Problem. Im sogenannten Verkehrsteil war es dann babyeinfach für mich! Da wird geprüft, ob man als Hund neutral auf Menschen, Fußgänger, Fahrradfahrer, anhaltende Autos und andere Hunde reagiert. Naja, manchmal hab’ ich mich zu dolle gefreut jemanden Neues kennenzulernen aber der Richter war zufrieden mit Frauchen und mir. Jetzt bin ich also ausdauergeprüfter Begleithund. Oder eine begleitende Ausdauernde? Na egal wie rum, jedenfalls können wir jetzt voll in den Hundesport – eins meiner Lieblingshobbies – einsteigen! Freu’   mich schon drauf! Bis bald, Eure Magic!

Scootern

Gleich das Wochenende nach dem Fährten hatte Frauchen schon wieder was Neues auf Lager! Da ich  nicht gerne wie die anderen Hunde brav neben dem Rad laufen mag, sondern immer schrecklich schnell laufen und ziehen will, hat sich Frauchen was einfallen lassen: einen Schnellkurs im Scootern! Dabei fährt der Mensch auf einem Scooter (eine Art moderner Tretroller) und der Hund darf am Zuggeschirr ziehen.

Scootern II

Das sind natürlich nicht wir, sondern ein Bild aus dem Internet, wie es mal aussehen kann (https://www.facebook.com/dogatwork.zughundesport/photos/a.1018767718212969.1073741853.197128983710184/1084988251590915/?type=3&theater)

Auf alle Fälle hatte ich einen Riesenspaß und hab das gleich kapiert mit dem Ziehen! Vielen Dank an Rainer und Tanja, die uns angeleitet haben! Da kann ich mich dann auf alle Fälle richtig auspowern und rennen!

Bis bald! Eure Magic!

Osterschnüffelei

Mensch Leute, zu Ostern sind ja viele Menschen am Suchen! Vor allem die kleinen Menschen! Sie suchen Eier, Hasen, Schokolade und was weiß ich noch alles. Bei uns war das ganz ähnlich! Nur, daß wir Hunde Spuren suchen durften. Im Fährten sind mein Papa und ich ja schon ganz gut aber beim Seminar am Osterwochenende mit Bernd Föry konnten wir noch eine Menge lernen! Frauchen ebenso! Auf alle Fälle hat es riesig Spaß gemacht und geschnüffelt haben wir, was das Zeug hielt. Da lag kein Stück Futter mehr auf der Fährte, sondern das war vergraben. Das hat uns vielleicht angespornt!

Viele nette Leute habe ich auch kennengelernt und Halbbruder Denzel getroffen! Mann was ist der gewachsen! Er ist fast so groß wie ich, wiegt allerdings deutlich mehr und kann schon genauso schnell rennen! Da musste ich mich mächtig anstrengen! Denn eine kleine Tobende durften wir natürlich auch machen!

Vom Fährten habe ich Euch ein paar Bilder mitgebracht, seht selbst: Papa Rigo beim Schnüffeln….

001-IMG_41310101 002-IMG_41340201

030-IMG_42383001

….dann ich….also die Haltungsnoten waren schonmal hervorragend!

038-IMG_42693801 039-IMG_42703901

Mein ganz spezieller Blick, naja, der Fotograf hatte sich extra für mich in die Wiese gelegt und das musste ich natürlich ganz genau beobachten!

015-IMG_41801501

Frauchen musste sehr lachen, als sie das Bild gesehen hat ;)))! Bis bald! Eure Magic

P.S: jetzt hätte ich es fast vergessen: Halbbruder Vasco (Djambo Grofje Celjski) war auch mit dabei und er ist nach wie vor ein richtiger Plüschbomber. Hier ein Bild von ihm, ich finde ihn recht hübsch!

001-IMG_43030401

Unverhofft kommt oft!

Hallo Leute! Heute morgen hat mir Frauchen eine Überraschung versprochen. Dann kamen doch tatsächlich am Nachmittag Züchterin Erika und Bea mit meiner Schwester Menta zu Besuch! Die Überraschung war wirklich super! Menta und ich beschnupperten uns ein bisschen, waren uns erst nicht so ganz sicher aber dan haben wir schnell gemerkt, daß die jeweils andere doch ganz nett ist und das man v.a. prima zusammen fetzen kann:

A_Magic_MentaA_Magic_Menta spielenA_Magic_Menta spielen IIAls wir müde genug waren, konnten auch noch ruhige Bilder gemacht werden. Na, wer ist jetzt wer?

A_Magic_Menta sitzendMenta ist bildhübsch und genauso schnell wie ich! Eine tolle Schwester habe ich!

Bis bald! Eure Magic!

 

Gar nicht wasserscheu!

Also gestern hatte ich wieder ein Erlebnis der besonderen Art. Sanja und Rigo waren bei der Physio und ich durfte auch mit. Nicht daß Ihr denkt, die zwei anderen wären krank oder so….es war mehr so eine Art Wellness-Behandlung! Denn die Beiden rennen und spielen manchmal ganz schön wild und Frauchen lässt immer wieder mal alles durchchecken. Vorsichtshalber. Gestern durfte ich als erstes rein zu der netten Physio – Tante und wurde erstmal von oben bis unten durchgeknuddelt. Dann zeigten sie mir einen großen Glaskasten. Weil Frauchen mit ziemlich gut duftender Hundewurst winkte, ging ich da ohne Probleme über eine Rampe auch rein.

Nun wurde der Kasten zugemacht und ob Ihr`s glaubt oder nicht, begann der Boden unter mir wegzugleiten! So musste ich ganz schön stramm gehen, damit ich nicht an die hintere Scheibe des Kastens rutschte. Dann kam der Oberhammer: der Kasten füllte sich mit Wasser! Erst ganz wenig, dann fast bis zur Brust hoch. Sachen gibts in der Menschenwelt, das ist wirklich Wahnsinn! Da ich in der Donau regelmäßig meine Kneipp-Übungen mache, war das auch nicht wirklich schlimm. Wasserscheu bin ich gar nicht. Vorne gabs immer noch die tolle Hundewurst, also das machte richtig Spaß! Einfach nur fest durchs Wasser gehen und vorne ordentlich futtern! Was will man mehr?? Die Physio-Tante war auch ganz hin und weg, daß ich so gar keine Angst hatte!

Fast eine Viertelstunde bin ich so durchs Wasser marschiert und habe dabei mindestes ein gefühltes Pfund Hundewurst gemampft. Sagt jedenfalls Frauchen. Mir hat es total gefallen und ich freue mich aufs nächste Mal! Als ich fertig war, durfte ich schön trocknen, während Sanja als nächstes dran war. Die fand es auch toll, obwohl sie Wasser eigentlich gar nicht mag. Aber die Wurst ;)!

Bis bald! Eure Magic!

P.S.: Wer Lust hat, kann hier gucken, wie das mit dem Unterwasserlaufen so funktioniert: http://youtu.be/UBSrmK4Hwf0

Dreikönigsspaziergang

Feiertage sind ja immer besonders. Die Menschen haben meistens ganz viel Zeit für uns und so auch gestern. Frauchen ist mit mir ganz alleine nach Saalfelden gefahren und hatte eine besondere Überraschung für mich geplant: ein Winterspaziergang mit vielen Hundekumpels! Meine Güte, da war was geboten! Der Denzel war dabei und auch Opa Cooper, die kannte ich ja schon! Genauso wie noch andere Hunde  vom Hundeplatz. Mailo zum Beispiel oder Timmy. Ein paar Neue waren auch dabei, aber die waren alle ganz nett. Also sind wir marschiert, über zwei Stunden durch eine tolle Winterlandschaft! Uns sind andere Hunde begegnet, Kinder, Jogger, Pferde und Spaziergänger und wir waren alle ganz brav! Meistens jedenfalls. Ein Gruppenfoto haben wir auch hinbekommen – na, findet Ihr uns?

12493579_1137041729641754_6287856230178078849_o

Am nächsten Morgen hatte ich den Denzel dann für mich ganz alleine und wir beide sind gerannt und durch den Schnee getobt, was das Zeug hielt. Da wir beide recht gute Spielmanieren haben, ging das prima! Aber erstmal ein paar Landschaftsbilder. Da Frauchen die so gerne fotografiert, müsst Ihr da jetzt durch:

A_Landschaft I A_Landschaft II A_Landschaft IIISo, aber jetzt gibts Hundebilder. Die macht Frauchen doch am Liebsten. Ich sag`Euch was, der Denzel ist vielleicht gewachsen! Er ist schon fast so groß wie ich!

A_Magic_Denzel IIIStill sitzen mussten wir Gott sei Dank nicht lange. Es war viel schöner, alles zu erkunden und durch den Schnee zu hopsen!

A_Magic II A_Magic III A_Magic_Denzel IAm Schluss haben wir noch einen seltsamen Gesellen getroffen und gleich ein Bild gemacht:

A_Magic_Denzel VIEr stand da ganz still und hat keinen Mucks von sich gegeben. Sehr komisch aber lustig sah er aus. Winter ist einfach toll, vor allem wenn Schnee liegt!

Bis bald! Eure Magic!