Prüfungen

Leute, ich muss mich echt entschuldigen! Es ist schon wieder so viel Neues passiert, daß ich einfach nicht mehr hinterher komme mit dem Aufschreiben.

Also, zuerst war da der Ausflug zum Schäferhundverein Ende Oktober. Erstmal musste ich recht lange im Auto warten, bevor Frauchen das Klappfahrrad entwickelte und wir zusammen mit ein paar anderen Teams durch einen tollen Wald fuhren. Moment, ‘fuhren’ ist, falsch, Frauchen kam es eher wie fliegen vor! Denn natürlich musste ich die allererste sein und obwohl ich die ganze Zeit am Halsband die Leine um hatte, kam voll der Husky in mir durch. Ich hab’ gezogen was das Zeug hielt und kein Frauchen der Welt hätte mich davon abhalten können! Ausdauerprüfung nannte sich das Ganze. Nachdem ich also richtig warm war, kam schon die erste Pause und all die anderen mühsam überholten Teams schlossen wieder zu uns auf! Sowas Gemeines! Nach der Pause flogen wir weiter, immer gradeaus an allen vorbei. Der Prüfungsleiter schaute ganz verdutzt, als wir schon ziemlich bald am zweiten Pausenpunkt ankamen und keine Anzeichen von Müdigkeit bei mir festzustellen waren. Hallo und Durst hatte ich auch keinen! Ich wollte einfach nur rennen, rennen, rennen. Den dritten Teil sind wir dann auch in Rekordzeit gefahrenflogen und haben somit die Ausdauerprüfung in der Hälfte der normalen Zeit abgelegt. Schon krass, oder? Hat Spaß gemacht!

Eine Woche später war dann schon die nächste Prüfung, dieses Mal in Saalfelden. Begleithundeprüfung nennen das die Menschen aber ich fand zumindest das Gehen an der Leine sehr langweilig. War einfach keine Herausforderung! Brav mitgemacht habe ich dann bei der Freifolge sowie dem Sitz und Platz samt Hereinkommen. Auch die Ablage, während Bruder Vasco gearbeitet hat, war trotz Regen und Seitenwind kein Problem. Im sogenannten Verkehrsteil war es dann babyeinfach für mich! Da wird geprüft, ob man als Hund neutral auf Menschen, Fußgänger, Fahrradfahrer, anhaltende Autos und andere Hunde reagiert. Naja, manchmal hab’ ich mich zu dolle gefreut jemanden Neues kennenzulernen aber der Richter war zufrieden mit Frauchen und mir. Jetzt bin ich also ausdauergeprüfter Begleithund. Oder eine begleitende Ausdauernde? Na egal wie rum, jedenfalls können wir jetzt voll in den Hundesport – eins meiner Lieblingshobbies – einsteigen! Freu’   mich schon drauf! Bis bald, Eure Magic!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>