Archiv der Kategorie: C-Wurf dritte Lebenswoche

Le soleil – die Sonne

Heute hatten wir den ganzen Tag Sonne und Bilderbuchwetter. Das mussten wir natürlich noch für Bilder nutzen! Hier sind die Zwerge im Alter von fast drei Wochen:

Frau Orange

Frau Hellblau

Compagnon (blaues Halsband)

Caractère (Mia)

Capitaine (rote Halsband)

Frau Gelb

Die kleinen Zappelmäuse wollten fast nicht stillhalten ;)! Nun kann der Regen kommen der morgen für Ostbayern angesagt wurde. Die beste Zeit um den Innenauslauf herzurichten! Wir wünschen Euch noch einen schönen Sonntag – Eure Magic!

 

Un nouveau bébé – ein neues Baby

Momentan haben wir hier alle Pfoten voll zu tun! Die Kleinen haben schon richtige aktive Wachphasen. Dann ziehen sie sich gegenseitig ein wenig am Ohr, rangeln miteinander, untersuchen ausgiebig mich, Frauchen und Herrchen sowie alle Sachen die man ihnen in die Wurfbox legt. Manchmal öffnet Frauchen auch die Wurfbox schon und legt sich davor. Dann stiefeln sie los,der eine ziemlich forsch,  der andere noch vorsichtig aber alle wollen dann doch wissen, wie es ausserhalb der Wurfkiste weitergeht! Sie dürfen das Entdeckertempo selbst bestimmen und Anfang nächster Woche werden wir den Innenauslauf herrichten.

Achso und dann muss ich Euch von meinem neuen Baby erzählen! Denn ich bin der Meinung, sechs Welpen sind zu wenig und habe noch eins adoptiert: es ist lang, sehr dünn und grün und ich trage es so oft ich kann durch die Gegend.

Alle können nur den Kopf schütteln über mich obwohl sie es von den vergangenen Würfen kennen. Bis bald – Eure Magic!

Excuse moi – Entschuldigung

Heute habe ich mich ganz schnell an den Computer gemogelt – ich Kessy! Alle schlafen um mich herum aber mich plagt der gestrige Streit schon noch ganz schön.

Denn ich habe es momentan echt nicht leicht! Sooo gerne hätte ich mal meine eigenen Babys aber Frauchen meint ich müsse noch warten! Dabei wächst mein Drang nach mütterliche Fürsorge grade ins Unermessliche. Die kleine Blondine mit dem gelben Halsband könnte mir meine beste Freundin Magic schon ab und zu ausleihen, oder? Daher war ich gestern dann ganz schön entsetzt, als sie mich statt dessen verhauen hat.

Aber heute darf ich schon wieder, wenn ich ganz lieb und still vor der Wurfbox liegenbleibe, beim Säugen dabei sein. Frauchen hat mir versprochen, dass ich bald zumindest meine Gouvernantentätigkeit wieder aufnehmen darf. Solange muss ich mich eben gedulden.  Bis dahin stören mich weder das Geschrei wenn es ihnen mit dem Säugen nicht schnell genug geht noch die Gerüche, die nach der Verdaaung der guten Muttermilch aus der Wurfbox steigen.

Danke fürs Zuhören, jetzt gehts mir schon wieder etwas besser! Das Leben ist manchmal ganz schön schwer…meint jedenfalls Eure Kessy!

La dispute – der Streit

Auch bei uns ist nicht immer Friede, Freude, Eierkuchen! Gestern hat`s dann mal so richtig gekracht! Eigentlich bin ich ja total harmoniebedürftig aber diese freche Kessy kennt momentan keine Grenze. Hat sie sich doch beim Säugen neben die Kudde gelegt (das ist grundsätzlich in Ordnung), aber dann hat sie angefangen mit der Hündin mit dem gelben Halsband zu flirten. Beide haben sich angewedelt und beschnuppert und die Kleine wollte dann über den Rand klettern. Das war mir definitiv nicht Recht und dann, ja dann haben wir uns mal kurz die Meinung gesagt. Knackig und heftig und sehr laut. Frauchen saß daneben und konnte Kessy kurzerhand wegschicken, die völlig bedröppelt dasaß und nicht so recht glauben konnte was eben passiert ist. „Das hat sie ja noch nie gemacht!“ dachte sie sich wohl.

Es ist also nix passiert aber nun sind die Fronten klar: meine Babys! Sie soll sich noch zwei Wochen gedulden und dann kann sie liebend gerne Tante spielen. Nun muss sie eben draussen warten oder ganz weit weg von uns liegen bleiben. Meine Herren, ich habe wirklich alle Pfoten voll zu tun hier. Aber mein triumphierendes Gesicht hättet ihr sehen sollen….Eure Magic!

Une chanson – ein Lied

Guten Morgen zusammen!

Heute gibts ein exklusives Lied unseres besonders begabten Trios  aus Capitaine, Caractere und der blonden Hündin mit dem gelben Halsband. Sie hatten sich aus der Kudde gemogelt und eigentlich hätten sie auch schon satt sein sollen. Da wollte ich ein gemütliches Schläfchen machen und schon tranken sie munter weiter. Als Dreingabe sangen sie ihr schönstes Lied, hört selber:

Lang dauert es nicht mehr und wir werden die Wurfkiste öffnen. Sie sind schon voller Entdeckerdrang! Aber zuerst wird es in der Wurfkiste Neues geben. Bisher wäre es unsinnig gewesen, Spielzeug oder Kuscheltiere hineinzulegen. Das wären nur unnötige Hindernisse auf dem Weg zur Milchbar gewesen.

So beschränkten sich die Erfahrungen auf verschiedene Untergründe und Temperaturen. Apropos Temperaturen: nun ist es endlich auch nachts wieder schön kühl im Schlafzimmer, denn die Welpen können nun ihre Körpertemperatur selber regeln.

Bis bald – Eure Magic!

Marcher – laufen

Also ich weiß nicht wie das passieren konnte aber seit heute Nacht wird nicht mehr gerobbt sondern alle bewegen sich im süssesten Dino-Gang vorwärts, den Ihr Euch nur vorstellen könnt! Frauchen hat gleich ein Video gemacht. Es ist etwas chaotisch, da natürlich ein Gewusel an der Milchbar entsteht und ich doch eigentlich erst alle Ausscheidungen weglecken möchte. Gar nicht so einfach! Aber nun seht selbst, wie sie schon beginnen auf vier Pfoten durchs Leben zu laufen:

Heute beginnt übrigens schon die dritte Lebenswoche, ist das nicht toll? Ihr müsst gar nicht mehr lange auf Eure neuen Familienmitglieder warten und wir können uns vorstellen wie groß die Vorfreude ist!

Nun gebe ich eine Runde Milch aus und bin erstmal eine Weile schwer beschäftigt – Eure Magic!