Fotoshooting

Heute Nachmittag war ein Fotoshooting angesagt! Kerstin Benz war da, eine Fotografin mit der Frauchen schon einige Shootings gemacht hat und die einfach superlieb und geduldig mit den Zwergen war!

Deswegen gabs auch sonst keine neuen Sachen und wir liessen die Welpen vormittags schön brav in Ruhe, damit sie ausgeruht und mit guter Laune mitmachen. Das klappte auch bei fast jedem, nur einige hatten ziemlich gut geschlafen als wir sie aufweckten. Aber auch nicht ganz so muntere Welpen haben so ihre Vorteile, wenn man von ihnen Bilder machen möchte.

Es wird noch eine Weile dauern bis wir das Ergebnis haben aber ihr könnt Euch jetzt schon auf tolle Bilder freuen! Von jedem gibts ein Porträt und ein Bewegungsbild. Ganz am Schluss machte sie noch ein Drei-Generationen-Bild mit Papa Rigo, mir und Bruno.

Alle waren ziemlich platt danach, war es doch auch gleichzeitig ihr erster Ausflug ausserhalb des Auslaufs. Neugierig erkundeten sie den Froschkönig am Sprudelstein, alle Pflanzen im Kübel oder die eingebuddelten und die vielen Kieselsteine über die sie wie auf rohen Eiern wackelten. So viel Neues gab es zu entdecken und da war ja auch noch die Kamera mit dem großen Objektiv und die nette Dame die da auf dem Boden lag! Da konnte man zwischendurch immer wieder zum Kuscheln hinlaufen.

Ein schöner und aufregender Nachmittag war das für alle und nochmal ein herzliches Dankeschön an Kerstin! Bis bald! Eure Magic!

Ein Regentag

Was macht man als Hund an einem Regentag, an dem es plötzlich wie aus Eimern schüttet? Man kann ihn verschlafen, man kann herumlümmeln oder man kann ihn mit Pansen fressen verbringen!

Denn wenn es regnet kommen keine Fliegen! Wie praktisch! Frauchen hat sieben große Stücke in den Auslauf geworfen und wollte sehen was passiert! Nun ja, es hat nur wenige Millisekunden gedauert und die harmlos aussehenden, süßen Welpen wurden zu echten Raubtieren. Allerdings mit klarer Kommunikation und es gab auch keine Verletzten. Allerdings verschiedene Strategien, diese zähen Dinger klein zu kriegen:

  1. Wenn alle dran ziehen, muss es doch irgendwie gehen, oder? Allerdings sollte man auf seine Zähne aufpassen!

2. Man könnte sich auch anschleichen und vielleicht ein Stück ergattern das schon weich gekaut wurde?

3. Man kaut so lange beharrlich darauf herum, bis es endlich mürbe geworden ist!

Auf alle Fälle sind sie jetzt fix und fertig und werden wohl den Rest des Tages selig schlafen und von einem Fleischwolf träumen, der das Leben so viel einfacher machen könnte ;)!

Wir kriegen heute Abend unsere Portion und sitzen schon die ganze Zeit vor den gefüllten Näpfen. Frauchen ist aber wirklich hart mit uns!

Bis bald! Eure Magic!

Besuch

Da das Ganze mit dem menschlichen Besuch dieses Mal nicht so einfach ist (wenn ich diesen Corona mal erwische, der kann was erleben!), haben wir uns heute einfach hündischen eingeladen. Da kann kein Mensch was sagen und der Abstand wurde immerhin auch eingehalten:

Da haben die Zwerge vielleicht gestaunt! Große blonde Rüden haben sie noch nie gesehen! Aber die Annäherung war beiderseits sehr freundlich und wir Mädels haben auch noch eine Runde spielen dürfen. Das war herrlich!

Heute sind die Zwerge sechs Wochen alt und es dauert keine zwei Wochen mehr, bis sie umziehen dürfen. Das schafft Ihr doch locker, oder?

Bis morgen! Eure Magic!

Huch!

Huch, wir haben tatsächlich schon zwei Tage nichts mehr geschrieben. Die Zeit vergeht wie im Flug und die Zwerge wachsen und wachsen. Mittlerweile helfen sie ganz toll, wenn Frauchen oder Herrchen die kleinen Häuflein wegmachen. Ein Teil der Hunde stürzt sich auf die Hand die Richtung Haufen geht und der andere Teil verbeisst sich in der Plastiktüte, in der der Haufen landen soll. Besonders morgens wenn ganz viel wegzuräumen ist, sind sie wirklich eine große Hilfe!

Tante Kessy übernimmt nun hauptsächlich die Erziehung und ich beobachte alles in Ruhe und liege ganz gechillt in der Wiese neben dem Auslauf. Sie hat ganz schön zu kämpfen mit dieser Bande und ich kann mir manchmal ein Grinsen nicht verkneifen! Auch wenn sie sie mal zurechtweisen muss, sind sie aber nicht wirklich lange beeindruckt.

Hier einige Videos von gestern im Garten. Besonders beliebt zum Zergeln sind die mit Dosen gefüllten Klappersäcke, die einen Heidenlärm machen! Die Wasserbecken werden vorerst nur als große Trinknäpfe gesehen aber am Wochenende wird es sehr warm und vielleicht nimmt der ein oder andere dann schon ein Bad!

Sie kennen nun übrigens auch weisses Essen, es gab nämlich Ziegenjoghurt mit Flocken und geriebenem Apfel. Wenn ihr mal Schonkost füttern müsst (und die ist ja meistens weiß wenn es Reis, Hühnchen oder Hüttenkäse gibt), sind sie jedenfalls farblich vorbereitet. So nun schnell wieder raus in der Garten! Bis bald! Eure Magic.

Beutespiele

Hallo Ihr Lieben! Vielen Dank für die netten Kommentare! Hier ist echt jeden Tag was los. Frauchen hat zum Beispiel die ersten Beutespiele meiner Babys gefilmt. Vor allem die Mädels schenken sich nix! Bonny (rechts) und BillieJean:

Zwei Jungs konnten wir auch noch filmen, der blonde Barclay und Bruno haben auch viel Spaß!

Manchmal hängen sie auch alle sieben an einem Puschel aber dann ist gleichzeitig Filmen für Frauchen fast unmöglich.

Heute war der Rasenmäher im Einsatz, der Lärm hat sie aber nicht wirklich gestört. Der Auslauf wurde nochmal vergrössert und die Klettermöglichkeiten werden langsam anspruchsvoller! Der Hit ist momentan sowieso die Schaukel, in der toben sie sobald sie wach geworden sind. Wir schauen immer nur kopfschüttelnd zu ;)!

Bis morgen- Eure Magic!

Wir starten in die sechste Lebenswoche…

…jaaaa und zwar mit Einzelporträts! Da Herrchen heute Nachmittag Zeit hatte, konnte er Frauchen assistieren, denn alleine kann man die wilden Hummeln nicht bändigen. Auch wenn man das den Bildern nicht ansieht ;)!

Barclay, unser Herzensbrecher, ein ausgeglichener spielfreudiger und selbstbewusster Rüde:

Boxer, hier ein wenig verstrubbelt da wir ihn aus dem Schlaf gerissen haben. Für jeden Spaß zu haben, sehr aktiv und menschenfreundlich (oder sollte man besser schreiben momentan besonders schuhbänderfreundlich?):

Baila, unsere wilde Hummel mit den verrückten Einfällen! Immer vorne dabei, aber auch gerne sehr verschmust:

Hier seht ihr Barry, ein beutestarker und sehr aktiver Rüde, der sich von den Anderen nicht die Butter vom Brot nehmen lässt. Mittlerweile mag er aber auch ausgiebig kuscheln!

Dann der zweite sm-Rüde Bruno, ebenfalls sehr beutestark aber etwas ausgeglichener als sein sm-Bruder. Er ist immer der Erste der auf den Schoß möchte und seinem Opa Rigo am Ähnlichsten:

Fehlen noch die beiden sm-Mädels! Zuerst Bonny, momentan die Schwerste und ungeschriebene Chefin im Wurf. Aktiv und menschenbezogen!

Frauchens Herzblatt ist BillieJean, sie ist extrem aktiv und sehr lustig, dazu beutestark und mit einem Blick zum Dahinschmelzen:

Um die fünfte Woche wäre die zweite Wurfabnahme, die aber aufgrund der Einschränkungen ausfällt. Frauchen hat als Zuchtwart daher alle Welpen eingehend selber untersucht (offiziell aber natürlich nicht möglich, eigene Würfe abzunehmen) und bisher sind keine zuchtausschliessenden Fehler zu verzeichnen. Das ist trotzdem schonmal beruhigend.

Nichtmal mehr drei Wochen und die Zwerge dürfen umziehen! Haltet durch! Eure Magic

 

Fünf Wochen alt

Zum Fünf-Wochen-Geburtstag gab`s für die Welpen heute ausnahmsweise eine Mahlzeit mit Rinderhack und gekochtem Karottenbrei. Eigentlich ist Frauchen ein Verfechter von Trockenfutter, zumindest im ersten Lebensjahr. Uns Hunden macht das nämlich überhaupt nichts aus, ständig das Selbe zu essen und wenn man ein wirklich gutes Trockenfutter verwendet, haben wir alles drin was Hund so braucht. Gerade für ein langsames, gleichmäßiges Wachstum und gesunde Knochen ist das schon sehr wichtig. Gibt es da bei der Fütterung im Wachstum vor allem beim Calcium-Phosphor Verhältnis Missstände, kann das Krankheiten wie OCD begünstigen. Hovawarte sind sehr gute Futterverwerter und die Angaben für die Rationen ist meistens viel zu hoch. Daher muss man auch immer aufpassen, dass wir nicht zu dick werden. Das ist wieder schlecht für die Hüften.

Mit ca. einem Jahr ist bei den Hovawarten das Höhenwachstum ziemlich sicher abgeschlossen. Dann werden Fütterungsfehler eher verziehen und es kann auch mal etwas Anderes im Napf landen. Damit die Welpen das zumindest schonmal kennen, gibt es schon bei Frauchen ab und zu mal auch Ausnahmen. Kessy zum Beispiel hat sowas nie bekommen und kann bis heute mit frischem Fleisch nichts anfangen. Auch irgendwie komisch, oder?

Ihr hätte sehen sollen, wie sie sich auf die Hackmischung gestürzt haben. Da waren sie richtige Raubtiere! Damit verbunden wurde die zweite Wurmkur abgeschlossen, die sie wirklich gut vertragen haben. Dieses Mal hatten sie kaum weichen Kot, sondern langsam werden es richtig schöne Würste. Frauchen ist sehr zufrieden. Naja, manche Menschen kann man auch mit kleinen Dingen glücklich machen ;)!

Noch eine Premiere – die Zwerge haben die erste Nacht draussen verbracht. Natürlich konnten sie in den beheizten Innenzwinger, was auch rege genutzt wurde. Aber ein paar zogen es vor, draussen in der Hütte zu schlafen. Bei dem Puschelfell was alle schon entwickelt haben, war auch ganz sicher keinem kalt. Notfalls kann man ja zusammen rutschen.

Wiegetag war vorhin auch! Alle wiegen nun um die vier Kilo und haben seit vergangenem Sonntag ca. ein Kilo zugenommen. Auch der Wachhund kommt langsam in ihnen durch und es wird schonmal gewufft, wenn jemand an den Auslauf geht. Ansonsten ist es eine muntere Bande, mit der wir die nächsten drei Wochen sicher noch viel Spaß haben werden!

Jaja…wir wissen schon, ihr wartet auf Bilder! Aber es regnet momentan immer wieder mal, da ist es schwierig. Sobald die Sonne beständiger scheint, gibts reichlich Nachschub – versprochen! Eure Magic!

Spiele im Regen

Wir wollen ja nicht jammern. Die Natur braucht den Regen dringend. Meine Welpen lernen gleichzeitig, dass Wasser von oben nicht zwangsläufig Untätigkeit bedeutet. Wenn vorhin jemand Frauchen gesehen hat, dachte er sich vielleicht seinen Teil. Aber sie ist mit zwei Puschels an der langen Leine im strömenden Regen quietschend durch den Auslauf gerannt und die Zwerge im Galopp hinterher! Dann wurde gezergelt und geschüttelt wie verrückt und wenn einer die Beute tatsächlich mal für sich alleine hatte, wurde sie schnell in Sicherheit gebracht. Was für ein Spaß für alle!

Danach verzogen sich alle unters Dach in das gemütliche Hundebett, Frauchen mittendrin und rubbelte alle mit dem Handtuch trocken. Hätte es zwar nicht gebraucht aber kann auch nicht schaden. Hovawarte sind sogar schon in dem Alter selbstreinigend und auch recht schnell wieder trocken. Nach dem Abendessen, was in Windeseile verzehrt wurde, gabs noch eine ausgiebige Kuscheleinheit bis alle rechtschaffen müde waren. Nun ist Ruhe im Auslauf und endlich gibts auch für uns Große was zu Essen! Übrigens, es regnet schon wieder…bis bald, Eure Magic!

Mutterinstinkte

Frauchen sagt ich spinne. Seit ich den Babys keine Milch mehr geben mag weil ihre spitzen Zähne weh tun, suche ich mir Ersatzbabys. Letztes Jahr war es ein grunzendes Ferkelchen, dieses Jahr ist es ein Chamäleon. Den ganzen Tag trage ich es durch die Gegend, bejammere das Ding und manchmal lecke ich ihm auch liebevoll über die Schuppen. Es ist ja nicht so dass die Verbindung zu meinen eigenen Kindern abgerissen wäre! Ganz oft springe ich zu ihnen in den Auslauf, mache Kontrolle und merke schnell dass es ihnen gut geht. Ab und zu gibts ein Spiel oder auch Erziehung aber das wars dann auch. Wohin nun mit meiner ganzen mütterlichen Liebe? Die Anderen schütteln nur mitleidig den Kopf, wenn ich wieder mit diesem Ungetüm daher komme.

Gestern war wieder ein aufregender Tag für die Welpen! Gab es doch den ersten Regen! Schnell haben sie kapiert, dass es unter dem Dach trocken bleibt. aber wasserscheu sind sie trotzdem nicht. Vor allem der Gartenschlauch mit dem man die Reste der Haufen weg spritzen kann, ist hochinteressant!

Zudem konnten sie in der Nestschaukel turnen oder die Tunnel und Häuschen erkunden die neu auf der Wiese standen. Ausserdem wurde der Zugang zum beheizten Innenzwinger geöffnet und so eine durchsichtige Plastikklappe hat es ziemlich in sich! Kann man doch eigentlich durch schauen aber muss doch ordentlich dagegen stupsen, damit man auch durch krabbeln kann. Nach ein paar Anläufen haben sie auch das kapiert. Nach dem Aufwachen oder auch nach jedem Fressen geht Frauchen nun mit ihnen auf die Wiese, damit sie ihre Geschäfte verrichten können und das klappt schon super. Frauchen jedenfalls ist hochzufrieden!

Jeden Tag lernen sie etwas Neues. Und ja, die zweite Wurmkur ist auch fällig. Dieses Mal in Tablettenform und in Hackfleisch verpackt. Da funktioniert die Einnahme beinahe problemlos. Nur auf die Finger muss man Acht geben ;)!

Heute morgen habe ich mich übrigens riesig gefreut! Denn ich durfte endlich wieder mit zum Radfahren. Zusammen mit Frauchen und Papa Rigo drehten wir unsere Runde. Nichts liebe ich mehr! In diesem Sinne wünsche ich Euch ein schönes Wochenende! Eure Magic!

Der erste Tag im Garten

Endlich war es heute soweit und die Welpen durften das erste Mal ins Grüne. Der große Gartenauslauf wurde gleich frühmorgens bezogen und hielten sie sich die ersten Stunden noch unterm Dach des Zwingers auf, liefen sie am Nachmittag schon ganz selbstverständlich überall herum. Es ist immer wieder erstaunlich, wie sich die kleinen Hunde ihre Welt erobern, wenn man ihnen nur genügend Zeit lässt. Da sie heute mit den vielen Pusteblumen, dem weichen Gras und dem Wasserschlauch zum Häufchen wegmachen bereits genug zu tun hatten, kommen weitere Herausforderungen erst im Laufe der nächsten Tage. Ausserdem konnten sie den Sandkasten samt Kletterpark schon ausgiebig testen. Ganz schnell kapiert haben sie, daß man die Haufen auch dort hinein machen kann.

Erhöhte Plätze sind jedenfalls sehr begehrt: Barry  (links)und Bonny

Baila

Erste kleine Machtkämpfe finden auch schon statt, v.a. unter den Jungs…hier Bruno mit Boxer

Bruno

Boxer konnte es gar nicht fassen, dieses weiche Gras!

Bonny fand die Pusteblumen unwiderstehlich!

Natürlich hatte ich auch alle Pfoten voll zu tun! Erziehung stand auf dem Programm und die die es am Nötigsten haben kamen als Erste dran ;)!

Hier noch ein kleines Video von vorhin, wo sie mit mir den ganzen Auslauf erkundet haben:

Wie Ihr Euch vorstellen könnt, sind wir jetzt ziemlich müde. Gute Nacht und bis morgen! Eure Magic mit Barclay